Ferienpass Gold 2016

ferienpass-werbung_01

Der Ferienpass Gold 2016 ist da.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Träff Daten bis zu den Sommerferien

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Töfflitreffen Escholzmatt

Am 11. Juni 2016 findet das Töfflitreffen Escholzmatt statt. Es ist also Zeit, um eure 2-Takt-Monster aus dem Keller zu holen!

Treffpunkt: Schulhausstrasse, 6182 Escholzmatt; ab 11 Uhr

Flyer2TöffliträffneuA6

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Jahresbericht 2015 zum Downloaden

Der Jahresbericht 2015 der Jugendarbeit Escholzmatt-Marbach ist unter Media/Downloads zum Herunterladen bereit.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Das neue Gesicht der Jugendarbeit Escholzmatt-Marbach

Wie von Reni bereits angekündigt, wurde für die freigewordenen Stellenprozente in der Jugendarbeit, eine neue Person gesucht und mit mir gefunden. Gerne stelle ich mich kurz vor:jana_onlocation_010_kl

Mein Name ist Jana Meier. Ich habe anfangs April die Stelle als Jugendarbeiterin in Escholzmatt-Marbach angetreten und bin mich mit viel Freude am einarbeiten. Aufgewachsen  und zur Schule gegangen bin ich in Strengelbach. Das ist ein Dorf im Kanton Aargau und befindet direkt neben der Stadt Zofingen. Relativ früh war für mich klar, dass mein erster Beruf Bäckerin-Konditorin sein würde. Nach der drei jährigen Ausbildung arbeitete ich in verschiedenen Bäckereien, bis es mich vor zweieinhalb Jahren in den Kanton Graubünden, nach Arosa verschlug. Mein Ziel: eine Wintersaison in einer Bäckerei-Konditorei. Aus geplanten fünf Monaten wurden dann jedoch zwei Jahre und vier Monate in den schönen Bündner Bergen. Eine sehr spannende, intensive und auch lustige Zeit, in der ich sehr viele wertvolle Erfahrungen sammeln konnte. Trotz meines spannenden und kreativen Berufes war für mich klar, dass ich noch eine Zweitausbildung machen möchte im Sozialen Bereich. Da ich schon seit zehn Jahren freiwillige Jugendarbeit mache, unteranderem im Cevi Regionalverband AG-SO-LU-ZG oder in Herbstlagern, suchte ich eine Ausbildungsstelle als Jugendarbeiterin. Diese Stelle fand ich hier, in Escholzmatt-Marbach. Ich werde Teilzeit arbeiten, begleitend zur höheren Fachschule Gemeindeanimatorin, welche voraussichtlich im August in Luzern startet. In meiner Freizeit spiele ich Unihockey, bin Mitglied in einer Worship-Band der Ref. Kirche und mein neustes und grösstes Hobby ist das Gleitschirmfliegen, welches ich in den Bündner Bergen gelernt habe. Ich freue mich sehr, dass ich die Chance bekomme hier meine Ausbildung von 4 Jahren zu absolvieren. Auf die vielen neuen Kontakte, Herausforderungen und Erlebnisse freue ich mich und bin gespannt auf diese Zeit.

Bis Bald – Jana

P.s.: Die Öffnungszeiten des Jugendbüros bleiben gleich: während den Schulsemestern jeden Mittwoch 15:00 – 18:00 Uhr und Freitag 15:00 – 18:00 Uhr bin ich im Büro im Haus Silvana anzutreffen, für Fragen, Ideen, Anliegen und so weiter… Ich freue mich auf euch!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Renovation, Jugendkulturwettbewerb und Stelleninfos

Die Renovation geht weiter
Seit einigen Wochen bekommt der Jugendraum Marbach ein Face-lifting. Die Jungs und Mädels des Träff Teams Marbach packen nämlich an und gestalten den Jugendraum neu. Und das ganz in Eigenregie… Der obere Stock wird weiterhin ein gemütlicher Raum mit einem Billardtisch, Töggelikasten und vielen Sofas bleiben. Im unteren Stock geht jedoch die Post ab: der Bartresen wird verlängert, die Wände neugestaltet und ein neues Lichtkonzept muss her!

Die Fortschritte sind sensationell und wenn alles so weitergeht, können wir vielleicht schon vor den Sommerferien die Pforten des hochwohlerhabenen JUGENDRAUM MARBACH wieder öffnen! Und dann heisst es wieder: jeder erste und vierte Freitag im Monat ist JuMa Tag!

JuKult 1016
Übrigens steht der Jugendkulturwettbewerb 2016 vor der Tür! Zwischen dem 13. und 19. März können die Jugendlichen der Biosphäre zeigen was sie können und erst noch tolle Preise gewinnen. Am 18. März findet das grosse Jugendkultur Fest statt. Die Siegerehrung und die anschliessende Party ist der Höhepunkt der Woche. Natürlich gehen wir dann alle nach Schüpfheim ans Jugendkultur Fest und der Träff Escholzmatt bleibt geschlossen 😉

Info aus der Stelle
Seit dem 29. Februar ist Reni definitiv und offiziell vom Markt: Er und Fabienne haben sich im Standesamt Luzern das Jawort gegeben. Ändern tut das nichts ausser Reni`s Nachnamen. Der ist ab jetzt nämlich nicht mehr Achermann, sondern Soguel-dit-Piquard. Für das unkorrekte Aussprechen dieses Zungenbrechers ist unbegrenzt Verständnis vorhanden. Die ersten zehn Jugendliche, die den Namen richtig aussprechen erhalten ein Snickers. Die Mailadresse der Jugendarbeit bleibt die gleiche: Jugendarbeit@escholzmatt-marbach.ch
Da Herr Soguel-dit-Piquard im Februar die freigewordene Stelle als Schulsozialarbeiter in unserer Gemeinde angetreten hat, musste er seine Stellenprozente als Jugendarbeiter reduzieren. Für die freigewordenen Stellenprozente wird noch die perfekte Person gesucht (und bald gefunden).

-Reni (Renato Isidor Soguel-dit-Piquard-Achermann)

 

Die Grundierung der Wand steht soweit

Die Grundierung der Wand steht soweit

Was da wohl noch drauf kommt?

Was da wohl noch drauf kommt?

Hard at work or hardly working?

Hard at work or hardly working?

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Öffnungszeiten der Jugendtreffs bis zu den Osterferien

Jugendtreff Escholzmatt von 19:30 Uhr bis 23:30 Uhr

Datum                  Team                                Event
15.01.16                Best Barkeepers             Normale Öffnungszeit
22.01.16               #Hashtag                         Normale Öffnungszeit
29.01.16               SLJY                                 Fasnachtsparty
19.02.16               Bricos                               Olympiade
11.03.16                Potatoman                      Normale Öffnungszeit

 
Jugendraum Marbach von 19:30 Uhr bis 23:30 Uhr

Datum                  Team                                Event
22.01.16               JuMa                                Normale Öffnungszeit

Der Jugendtreff Marbach wird ab dem 23.01.16 umgestaltet und ist daher vorübergehend geschlossen

 

Für Fragen, Rückmeldungen oder Anliegen von bin ich gerne unter 077 443 76 73 oder Jugendarbeit@escholzmatt-marbach.ch erreichbar

 

-Reni

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Halt, stopp… genau dich sprechen wir an!

Die Jugendkulturtage bieten dir die Möglichkeit, dein Hobby, deine Visionen, dein Talent den anderen Jugendlichen zu präsentieren. Ganz egal wo dein Talent steckt, jede Idee ist herzlich willkommen. Die Infrastruktur wird von uns bereitgestellt. Alle Kategorien werden

am Jugendkulturfest prämiert. Folgend die drei Plattformen, in welchen du teilnehmen kannst:

Plattform «Vernissage» Sonntag, 13. März

Die Jugendkulturtage beginnen am Sonntag 13. März um 17.30 Uhr mit der Vernissage im Entlebucherhaus. Diese Plattform benützen Künstlerinnen und Künstler welche vor einem ruhigen Publikum spielen, tanzen oder singen möchten. Wäre das etwas für dich?

Plattform «Ausstellung» 13.-19. März

Während der Ausstellungswoche kannst du dein Werk ausstellen. Diese Woche gibt den Besuchern einen vielfältigen Einblick in verschiedene Kategorien wie Texte, Installation, Malerei, Fotografie, Film oder Skulpturen. Die Ausstellung findet vom 13.-19. März im Entlebucherhaus statt.

Plattform «Jugendkulturfest» Freitag, 18. März

Das Jugendkulturfest vom 18. März im Pfarreiheim Schüpfheim ist der krönende Abschluss der Jugendkulturtage. Neben der Prämierung aller Kategorien, kannst du auch am DJ-Battle teilnehmen oder in der Kategorie Gesang / Bandauftritt dein Auftritt zum Besten geben.

Anmeldung

Komm doch ins Jugendbüro und wir schauen das Ganze zusammen an! Oder du meldest dich direkt mit dem Anmeldeformular bei den JuKult an!

Das Anmeldeformular kannst du hier downloaden: Anmeldung_Jukult_2016

-Reni

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Die Öffnungszeiten bis Ende Jahr

Träff Escholzmatt

Datum                    Team                        Event
23. Oktober           Bricos                      Normale Öffnungszeit
30. Oktober          #Hashtag                Halloween Party
13. November       Barteam 1               Kino Abend
20. November      Best Barkeepers    Normale Öffnungszeit
27. November       Potato Man            Normale Öffnungszeit
(möglicherweise wird diese Öffnungszeit abgesagt)
5. Dezember          Best Barkeeper     Samichlausparty vom Jugendrat mit Konzert
11. Dezember        Barteam Team 1    Normale Öffnungszeit
18. Dezember       Bricos                       Weihnachtsanlass

 

Jugendraum Marbach

Datum                 Team                                           Event
6. November         Jugendraum Marbach Team     Normale Öffnungszeit
20. November      Jugendraum Marbach Team      Normale Öffnungszeit        Verantwortung: Michael Wicki
4. Dezember         Jugendraum Marbach Team      Normale Öffnungszeit
18. Dezember       Jugendraum Marbach Team      Normale Öffnungszeit / eventuell Zusammenarbeit mit dem Träff Escholzmatt; Verantwortung: Michael Wicki

 

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Renovations-Blog Tag 19 bis 31

In den Wochen vom 13. Bis 24. Juli fand die Renovation des Aussenbereichs des Träffs statt. Schon im Winter 2014 wurden von den Jugendlichen Ideen gesammelt, geplant und recherchiert. Im Frühling, als der Frost endlich taute, war es möglich erste Bodensondierungen zu machen. Nach eingehender Planung und Budgetierung des Projekts konnte sich die Jugendarbeit auf die Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten machen. Diese wurden auch gefunden. Neben der katholischen Kirche Escholzmatt beteiligten sich viele kantonale nationale Stiftungen am Projekt „Aussenrenovation des Träffs“. Gemeinsam mit einer Gruppe Jugendlichen und der LBG machte sich die Jugendarbeit in den Sommerferien daran, den Aussenbereich des Träffs gründlich zu überarbeiten. Es wurde zwei Wochen intensiv gebaggert, geschaufelt und gehämmert. Was dabei herausgekommen ist, lässt sich inzwischen vor dem Träff bestaunen: einen Ort für die Jugendlichen.

Dass die Jugendgeneration alles andere als faul ist, konnten sie hier wieder beweisen. Denn ohne deren Mitarbeit hätte die Renovation niemals stattfinden können. Die Mitwirkung der Jugendlichen war neben dem Resultat das A und O des Projekts: denn wenn die Jugendlichen selber anpacken, stärkt das ihr Selbstvertrauen, Selbstwirksamkeit, die Identifikation mit dem Ort und es wird somit mehr Sorge dazu getragen. Doch hier von Mitarbeit zu sprechen ist untertrieben. Die Jugendlichen stützten sich regelrecht in die Arbeit und stellten Traktor, Werkzeug und Anhänger zur Verfügung. Es kam auch regelmässig vor, dass sich die Jugendlichen auch noch nach Feierabend oder vor Arbeitsbeginn auf die Baustelle schlichen um noch ein paar Stunden länger arbeiten zu können.
Dieses Engagement blieb auch nicht vor den Medien und der Dienststelle Soziales und Gesellschaft Luzern verborgen. So wurde im Radio Neo1 Ausführlich über die Renovation berichtet (der Link führt zum Beitrag) Beitrag Neo1.
Und von der Dienststelle Soziales und Gesellschaft wurde das Projekt sogar für den Kinder- und Jugendaward 2015 nominiert (der Link führt zu offiziellen Homepage der Dienststelle) Homepage Dienststelle Soziales und Gesellschaft.

Sobald der Träff fertig renoviert ist werden wir ihn natürlich gebührend einweihen. Dazu fehlt nicht mehr viel: Die Jugendlichen planen gemeinsam mit der Jugendarbeit dem Träff einen neuen Aussenanstrich zu gönnen. Denn die alte Farbe bröckelt zusehends ab und legt das Holz darunter frei, welches somit der Witterung ausgesetzt wird. Diese letzte Etappe planen wir im Frühling in Angriff zu nehmen.

Der schöne Pavillon lädt die Jugendlichen dazu ein, sich im Aussenbereich des Träffs zu treffen. Diesen Ort dürfen die Jugendlichen auch unbeaufsichtigt nutzen und dort geschützt vor Regen, Wind und Schnee Zwischenstunden zu verbringen, auf den Zug oder Bus zu warten oder einfach zu Quasseln. Und tatsächlich können erste Erfolge schon verbucht werden! Statt dass sich die Jugendlichen am Bahnhof treffen, konnte die Jugendarbeit schon mehrfach beobachten, dass man sich neuerdings beim Pavillon trifft. Eine WIN-WIN Situation für alle Beteiligten. Denn so können die Jugendlichen ungestört ihre Zeit im öffentlichen Raum verbringen ohne dass es zu Nutzungskonflikten mit den Passagieren und Passagierinnen der SBB kommt. Denn einen Ort um sich im öffentlichen Raum zu treffen brauchen die Jugendlichen und ist wichtig für ihre Entwicklung und die Identifikation mit der Gemeinde!

Auch der Jugendraum Marbach legt los
Eine neue Gruppe Jugendlicher hat sich rund um den Jugendraum Marbach gegründet und bringt frischen Wind. Auch der Jugendraum Marbach hat ein „Facelifting“ bitter nötig. Und das nehmen die Jugendlichen mit unglaublichem Elan in Angriff. Schon letzte Woche konnten wir in der ganzen Biosphäre gebrauchte Ledersofas bei Privatpersonen abholen. Die Sofas wurden allesamt den Jugendlichen gespendet und von den Jugendlichen selbst organisiert. Sogar der Transport wurde von der Jugendgruppe selber besorgt.
Am Samstag darauf (24. Oktober) veranstalteten die Jugendlichen des Jugendraums eine umfassende Putzaktion. Gemeinsam wurde der Boden geschrubbt, Altglas und die alten Sofas entsorgt und natürlich die Toiletten wieder auf Vordermann gebracht. Die Gruppe plant dem Jugendraum hier und da einen Kübel Farbe zu gönnen, das Lichtkonzept zu überdenken und den Töggalikasten zu revidieren.

Wie der gute Frank Turner bereits gesagt hat: „no one gets remembered for the things they didn’t do“. Die Jugendlichen scheinen sich diesen Satz zu Herzen genommen zu haben.

Wunderbar!

-Reni

Renovation1

Vorher

11161347_713147852125277_1510262543863725826_n

Schnurspannen für die Stellriemen

Schnurspannen für die Stellriemen

Mit dem Bagger gings besser

IMG_4168

Auch die Vorderseite des Träffs wurde herausgeputzt: neuer Schotter und schöne gebrochene Steine zieren jetzt den Vorplatz und den Hang neben der Treppe

IMG_4180

Sickersteine für den Aussenbereich. So kann der Aussenbereich besser geputzt werden und das Wasser läuft trotzdem noch ab.

Die Entstehung des Pavillon

Die Entstehung des Pavillon

Einzeichnen bei rund 36 Grad. Die Jugendlichen wurden in die Badi geschickt.

Einzeichnen bei rund 36 Grad. Die Jugendlichen wurden in die Badi geschickt.

Hier werden Mauerarbeiten noch von Hand und ohne Schnickschnack gemacht.

Hier werden Mauerarbeiten noch von Hand und ohne Schnickschnack gemacht.

Das neue Naturstein Sichtmauerwerk.

Das neue Naturstein Sichtmauerwerk.

Renovation2

Nachher

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar